Startup@Einstein1-SelfieMate

Einstein1 Digitales Gründerzentrum > Allgemein  > Startup@Einstein1-SelfieMate
SelfieMate Startup Einstein1

Startup@Einstein1-SelfieMate

Fotoboxen sind heutzutage von keiner Party, Hochzeit oder größeren Veranstaltung mehr wegzudenken. Moritz Gräßler hat mit seinem Startup SelfieMate den Fotoboxenmarkt erreicht und eine smarte Lösung für Fotoboxen entwickelt. Erfahre in diesem Beitrag mehr über SelfieMate sowie den Gründer selbst.

 

Wer steckt hinter SelfieMate?

 

Moritz Gräßler war schon immer sehr selbstständig. Neben der Schule arbeitete er als DJ, wobei er im Jahr zwischen 40 und 50 Veranstaltungen hatte. Nach dem Abitur hat er eine Ausbildung angefangen. Ihm wurde jedoch sehr schnell bewusst, dass für andere zu arbeiten, nichts für ihn ist. Durch seine Leidenschaft für Musik und die DJ-Branche beendete er seine Ausbildung frühzeitig und machte sich mit deiner Firma MoEvent hauptberuflich selbständig.

 

Er spezialisierte sich darauf, als Dienstleister für Hochzeiten und Firmenfeiern unterwegs zu sein. Dabei unterstützte er Kunden bei der Vermittlung von Locations und natürlich als DJ. Mit Effekten wie einem Life Saxofonisten versucht er auf jeden Kundenwunsch einzugehen und Neues mit einzubringen. Durch MoEvent und seine Tätigkeit als mobiler DJ kam ihm die Idee, eine eigene SelfieBox zu entwickeln, um einerseits mehr Einnahmen zu generieren und andererseits den Kunden einen Mehrwert zu bieten.

 

Moritz gehört nicht zu der Art von Menschen, die immer nur davon reden, etwas zu ändern, doch aus Angst zu Scheitern, nie damit beginnen. Sein Rat für jeden der gründen möchte: “erstmal anfangen und machen.” Fehler sind dazu da, um gemacht zu werden und aus ihnen zu lernen. Die Selbstständigkeit selbst hat Moritz nicht nur persönlich beeinflusst, sondern auch seinen Freundeskreis. Für ihn war es eine seiner besten Entscheidungen.

 

SelfieMate – was ist das?

 

Fotoboxen kennt mittlerweile jeder und sie dürfen auf keiner Party fehlen. Dabei steht die Foto-Qualität eher im Hintergrund. Der Fokus liegt darauf, dass man mit Freunden und coolen Accessoires Bilder macht, die an einen unvergesslichen Abend erinnern sollen.

 

SelfieMate Startup Einstein1

hier siehst du einen Auszug von der Website von SelfieMate

 

SelfieMate bietet Fotoboxen zum Verkauf an. Im Preis enthalten ist der LED-Leuchtring mit integrierter Halterung für Tablets, die eine Diagonale zwischen 7 und 13 Zoll haben. Auch eine Diebstahlsicherung für die Geräte ist enthalten, sodass während einer Veranstaltung geklaut werden kann.

 

Im Vergleich zu den konventionellen Fotoboxen hat man mit SelfieMate einen geringen technischen Aufwand. Nicht nur der Preisvorteil, sondern auch die kompakte Bauform stechen dabei als Vorteil heraus. Die Bilder sind sofort über eine Cloud und den dazugehörigen QR-Code abrufbar. Es lassen sich aber auch Drucker mit der Fotobox verbinden. Dadurch ist für jeden die richtige Variante dabei.

 

SelfieMate richtet sich an jegliche Leute alle aus der Eventbranche, die durch Zusatzleistungen ihren Kunden noch mehr bieten möchte. Das heißt DJs, Fotografen, Gastronomen u.v.a.m zählen zu der Zielgruppe. Durch leichte Handhabung ist der Einsatzort sehr vielseitig.

 

Was ist das besondere an SelfieMate?

 

In Deutschland und sogar europaweit sind die SelfieMate Fotoboxen die Einzigen mit einer speziellen Lösung mit einem iPad – Rest weg – sich auf eine Lösung mit einem iPad spezialisiert haben. Durch die eigens dazu entwickelte App ist die Handhabung noch einfacher. Diese kommuniziert mit der Hardware der LED-Ringe und kann dadurch selbstständig erkennen, wann ein Bild zu hell oder zu dunkel ist.

 

Du kannst dir deine SelfieMate Fotobox als Kunde auch individuell gestalten. Die Fotobox wird wahlweise mit oder ohne Stativ geliefert, was sie mit einem Gewicht von unter 5 kg perfekt für den Transport macht. Die Bedienung ist selbsterklärend und die Fotobox ist somit für jung & alt geeignet. Du musst dir bei der Vermietung also keine Sorgen machen, dass es zu Problem kommt oder etwas kaputt gehen könnte.

 

SelfieMate Startup Einstein1

Hier siehst du einen kleinen Einblick in die Bedienung der App.

 

Wo soll die Reise in Zukunft hingehen?

 

In Zukunft möchte sich Moritz seinen Ruf als hochwertiger DJ und Dienstleister ausbauen. Auch für SelfieMate hat er noch viel vor. Die App ist momentan nur in Deutschland verfügbar. Er möchte diese aber auch über die Ländergrenzen hinaus verkaufen und der App ihr noch mehr Funktionalität verleihen sowie die Sprachen anpassen.

 

Für mehr Informationen kannst du auch gerne einen Blick auf die Website www.selfiemate.de.

Avatar for Lucie Möllerhenn
Lucie Möllerhenn

Hallo, ich bin Lucie. Ich blogge über Social Media, Gründer- und Digitalisierungs. Mein Background ist BWL mit Schwerpunkt Marketing (Hochschule Hof).

No Comments

Post a Comment

Comment
Name
Email
Website

Gefällt dir, was du gelesen hast?
Dann abonniere jetzt unseren Newsletter