bleed clothing – Michael Spitzbarth, Gründer und CEO
Einstein1 Digitales Gründerzentrum > Recap  > bleed clothing – Michael Spitzbarth, Gründer und CEO
Prof. Dr. Michael Seidel und Michael Spitzbarth, Gründercafé 2017

bleed clothing – Michael Spitzbarth, Gründer und CEO

Michael Spitzbarth, bleed clothing und Prof. Dr. Michael Seidel (links) beim Gründercafé

 

bleed clothing – hier ist der Name Programm. Denn für die Produkte der Firma muss niemand bluten. Weder Mensch, Tier, noch Natur. Im Herzen von Oberfranken, in der beschaulichen Textilschmiede Helmbrechts, hat bleed seinen Ursprung. Gegründet wurde das Label 2008 von Skateboarder Michael Spitzbarth. Mit der Unterstützung von Freunden und Familie erstellte er damals die ersten Kollektionen. Inzwischen hat sich bleed einen festen Platz auf dem grünen Markt gesichert und wächst. bleed – Ökologisch, vegan und fair produzierte Sports- und Streetwear, die sich nicht nur styletechnisch vom verstaubten Image konventioneller Bio-Mode unterscheidet…

 

25 Teilnehmer bei Gründercafé mit Michael Spitzbarth, Gründer und CEO von Bleed Clothing

25 interessierte Besucher hörten spannende Insights über Mode und was es heißt, eine Firma zu gründen.

 

Eine Kunstlederjacke ist auch nichts anderes als eine Plastiktüte!

 

Michael Spitzbarth ist nicht nur Unternehmer, sondern ein Mann klarer Worte und Prinzipien. Seine Produkte sind nicht irgendwie “bio” sondern “echt” – und innovativ: jüngster Coup – eine “Lederjacke aus Kork”.

 

Lederjacke aus Kork - bleed clothing

Garantiert keine Plastiktüte: die “Lederjacke” aus Kork – bleed clothing

 

Die Kunden von bleed clothing stellen hohe Anforderungen und sind in ständiger Kommunikation mit dem Unternehmen. Antworten zu Produktion und Produktionsbedingungen müssen und werden ausführlich beantwortet, denn die Marke muss halten was sie verspricht. Dass Kunden z.B. Kleidungsstücke zurück geben können versteht sich von selbst und sogar für das Recycling von Hightech-Materialien hat das Helmbrechtser Modeunternehmen Lösungen parat.

 

Still not loving big companies...

 

Er ist ein Mann starker und klarer Worte. Er braucht die großen Modevertriebe und auch die großen amerikanischen Firmen für das  Marketing. Glücklich ist er damit nicht. Aber er denkt kreativ und nutzt den scheinbaren Nachteil und betreit intensiv Performance Marketing, um seine Philosophie und die Werte seiner Marke herauszuarbeiten. Seine Ideen, der Vortrag und auch seine Produkte kommen gut an. Bei den Kunden und auch bei den Teilnehmer/innen des Gründercafés.

 

Produkte von bleed clothing im Test

Hohes Interesse: die Produkte von bleed clothing im Gründercafé mit Michael Spitzbarth

 

Als Skater weißt du: du fällst auf die Fresse - hart - aber du stehst wieder auf... immer und immer wieder!

 

Michael Spitzbarth “hatte” nach seinem Vortrag die Teilnehmer und es entwickelte sich eine höchst informative Diskussion um Gründen, Mode, Marken und wie man das alles auf die Reihe bekommt. Besten Dank für den Vortrag und weiterhin viel Erfolg: www.bleed-clothing.com

 

 

Beim Gründercafé (we bleed for founders) kommen erfolgreiche Gründer mit Studierenden und Gründungsinteressierten aus der Region ins Gespräch. Es geht um das Kennenlernen und Vernetzung. Die nächsten Termine immer in unserem -> Veranstaltungskalender für Gründer.

Avatar for Hermann Hohenberger
Hermann Hohenberger

Phase 1 im Berufsleben: Privater Hörfunk, Moderation, Vertrieb, Studioleitung, Geschäftsführung. Phase 2: Internet: M&A, Geschäftsführung, Vertriebsaufbau, SEO, Troubleshooting. Und jetzt: 2. Karriere: als Geschäftsführer hier Gründer motivieren, unterstützen und die Region weiter bringen.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Kommentar
Name
E-Mail
Website