Augmented Reality – mit erweiterter Realität in Richtung Zukunft?

Einstein1 Digitales Gründerzentrum > Allgemein  > Augmented Reality – mit erweiterter Realität in Richtung Zukunft?
header-augmented-reality-einstein1

Augmented Reality – mit erweiterter Realität in Richtung Zukunft?

Es ist für viele fast schon unheimlich: eine 3-D-Projektion von einem Fabelwesen, das auf einer Wiese sitzt und von einer Person virtuell gefangen wird. Dieses Szenario ist mittlerweile fünf Jahre her und seitdem hat sich viel getan. Doch die Begeisterung für diese neue Technik ist geblieben.
 
 
Die Rede ist hier von Augmented Reality. Pokémon Go war dabei eines der ersten Anwendungen für den Konsumenten, das Augmented Reality greifbar machte. Mittlerweile gibt es aber noch viel mehr, was AR für uns Menschen, aber auch für die Arbeitswelt zu bieten hat.
 
 
In diesem Blogbeitrag zeigen wir euch, was Augmented Reality ist, welche Technik dahinter steckt und zeigen euch einige Anwendungsbeispiele aus dem Alltag oder der Industrie, wie AR eingesetzt wird.
 
 
 

Was ist Augmented Reality?

 
 
 
Augmented Reality (engl. für “erweiterte Realität”) kurz “AR” ist eine computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung. Meistens ist es eine visuelle Darstellung von Gegenständen und Elementen in die Realität. Dabei werden Bilder, Videos und Objekte in ein Bild eingeblendet.
 
 
Kurzes Beispiel für eine Anwendung: Jeder kennt bei Fußballspielen im Fernsehen die Pfeile, die bei Freistößen die Entfernung zum Tor angeben. Dies ist eine der einfachsten und gängigsten Augmented Reality Anwendungen überhaupt und wird seit Jahren schon von den Anbietern eingesetzt. Bei Pokémon Go waren es die Tiere, die in die echte Welt projiziert wurden.
 
 
Im Gegensatz zu AR steht VR die virtuelle Realität. Die riesigen Brillen, die oft bei Videospielen eingesetzt werden. Bei AR steht die Darstellung von Informationen im Vordergrund und die Anforderungen sind deutlich härter. Bei VR findet man “sich selbst” in einer virtuell dargestellten Welt wieder.
 
 
 

 
 
 

Wie funktioniert Augmented Reality?

 
 
 
AR ist eine computergestützte Technologie und benötigt daher eine funktionierende Software und Hardware. Damit die Umgebung gescannt werden kann, braucht die Hardware auch GPS-Sensoren und funktionierende Kameras, um Bilder einzufangen. Außerdem benötigt man Schnittstellen wie Mikrofone, Touchscreen, Bildschirm und Kopfhörer für den Nutzer.
 
 
Über die Schnittstellen werden die Befehle aufgenommen und die AR-Inhalte visualisiert und für den Anwender greifbar gemacht. Ein leistungsstarker Prozessor für die Berechnung und die Verarbeitung der Daten, damit alles reibungslos läuft, ist ebenfalls essenziell.
 
 
Die Software muss die Kamerabilder, die GPS-Daten und die Nutzerbefehle auslesen und wie bei einem Puzzle zusammenfügen. Anschließend müssen die sensorischen, visuellen und auditiven Erweiterungen in die Realität eingebettet und können dann auf einem Endgerät angesehen werden.
 
 
 

 
 
 

Welche Möglichkeiten bietet AR?

 
 
 
Was Pokémon Go uns gezeigt hat, war, dass AR in der Gesellschaft angekommen ist. Mittlerweile gibt es unzählig viele Anwendungen von Augmented Reality, die unterschiedliche Möglichkeiten bieten:
 
 

Augmented Reality beim Arbeiten und Lernen

 
 
Eine Einsatzmöglichkeit für AR ist im Bereich Arbeiten und Lernen. Vor allem in mechanischen Bereichen kann die erweiterte Realität eingesetzt werden. Mechaniker können bereits in der Ausbildung komplexe und kleinteilige Arbeitsschritte ohne Risiko erlernen und dann in der Praxis ausführen.
 
 
Dabei können wichtige Informationen über den Defekt einer Maschine eingeblendet werden oder wo ein bestimmtes Teil befestigt werden muss. So kann eine komplexe Reparatur deutlich vereinfacht werden und Augmented Reality als Assistent eingesetzt werden. Dadurch können Fehler bei Wartung und Reparatur vermieden werden.
 
 
AR kann aber auch bei der Planung der Projekte helfen und dies vereinfachen. Modelle können beispielsweise in die Realität projiziert werden und bei der Diskussion und der Verbesserung helfen.
 
 

AR als Hilfe bei der Navigation

 
 
Eine weitere Möglichkeit ist, Augmented Reality bei der Navigation einzusetzen. Aktuell geschieht das auch schon bei “Head-up-Displays” in Autos. Dort blendet das Navigationssystem die Route mit Richtungshinweisen und Verkehrsinformationen in die Frontscheibe des Autos ein. So kann der Fahrer sich besser auf den Verkehr konzentrieren und muss nicht auf sein Handy oder das Display im Auto schauen.
 
 
Google Maps bietet auch seinen Anwendern die Möglichkeit, über Augmented Reality sich durch eine Stadt navigieren lassen. Dabei werden Pfeile in die Realität eingeblendet und der Person ermöglicht, den Weg besser zu finden.
 
 
Ein weiteres Anwendungsbeispiel für AR in der Navigation kommt aus Krisen- und Katastrophengebieten. Mithilfe von tragbaren Geräten können Gefahrenzonen oder Gebietsänderungen geortet werden. Auch können Gelände-Analysen durchgeführt werden und bestimmte Merkmale visualisiert.
 
 
 

Augmented Reality bei Videospielen und Unterhaltung

 
 
 
Pokémon Go war eines der ersten Spiele mit AR, das der breiten Masse zugänglich war. Doch die Möglichkeiten sind noch viel breiter gefächert und immer neue Games und Unterhaltungsmöglichkeiten mit AR kommen auf den Markt.
 
 
Auch in der Unterhaltungsbranche wird immer häufiger Augmented Reality eingesetzt. Museen können durch den Einsatz der erweiterten Realität noch mehr Informationen in die Führungen packen und ein Besuch im Museum kann deutlich interaktiver gestaltet werden. So können sich auch Kinder die gezeigten Inhalte besser vorstellen und erleben.
 
 
 

augmented-reality-möglichkeiten-einstein1

Welche Möglichkeiten bietet Augmented Reality?


 
 
 

Bedeutung von Augmented Reality für Industrie und Startups

 
 
 
Auch Industriebetriebe und Startups kommen immer mehr auf den Geschmack, sich Augmented Reality zunutze zu machen. AR-Anwendungen erleichtern Service und Wartung von Maschinen, senken Kosten und sparen Zeit. Aber die größte Bedeutung haben sie für Industrie 4.0.
 
 
Die Einsatzmöglichkeiten sind auch hier sehr vielfältig und werden auch bereits eingesetzt. Zum Einen bietet sich die Möglichkeit, interaktive Schulungen direkt an einer Maschine für Auszubildende durchzuführen. Außerdem können Visualisierungen von Arbeitsschritten angezeigt werden.
 
 
AR bietet aber auch Potenziale, das eigene Markenerlebnis deines Startups oder deines Betriebes zu steigern. Es gibt einige Anwendungen, die auf Messen bei den Besuchern für große Augen sorgen:
 
 
BMW lässt das Thema E-Mobilität auch per erweiterter Realität erklären und den Kunden näher bringen. Per App können interessierte die Wallbox wortwörtlich unter die Lupe nehmen. Sie bekommen erklärt, wie die Box funktioniert, aufgebaut ist und können über einen Röntgenblick das Innenleben der Wallbox betrachten.
 
 
Man kann also sagen, dass Augmented Reality mittlerweile eine große Bedeutung einnimmt. Diese Bedeutung steigt auch weiter. Es entstehen neue Möglichkeiten, die umgesetzt werden müssen. Daher ergibt sich auch eine enorme Chance für die Industrie, aber auch für Startups die Initiative zu ergreifen und Anwendungen zu entwickeln.
 
 
 

augmented-reality-bedeutung-für-industrie-und-startups-einstein1

Bedeutung von AR für Industrie und Startups


 
 
 

Beispiele für AR-Anwendungen im Alltag

 
 
 
Nun zeige ich euch vier Anwendungsbeispiele wo die erweiterte Realität im Alltag eingesetzt wird:
 
 

Wohnungsplanung mit Augmented Reality – IKEA Place

 
 
Seit 2017 stellt IKEA seinen Kunden eine äußerst praktische AR-App zur Verfügung, mit der die verschiedenen Möbelstücke in das Zimmer eingeblendet werden können. Dadurch kann der Benutzer maßstabsgetreu sehen, wo er welchen Gegenstand platzieren will und vor allem kann.
 
 
So gewinnt man einen guten Eindruck, wie man sein Haus einrichten kann und vor allem wie es möglich ist, die Möbel in den Zimmern aufzustellen. Die App ist kostenlos und für iOS und Android erhältlich.
 
 
 

augmented-reality-anwendungen-ikea-place-einstein1

Augmented Reality im Alltag – IKEA Place


 
 
 

Gaming mal Outdoor durch AR – Pokemon Go

 
 
Auch das Beispiel vom Anfang ist eine der vorzeige Augmented Reality Anwendungen überhaupt. Seit 2016 begeistert das Spiel Pokémon Go für das Smartphone Millionen von Kindern und Erwachsenen. Das Prinzip ist ganz einfach: Der Spieler bewegt sich draußen über eine Map und findet Pokémons, die er über AR fangen kann. Die gefangenen Tiere können dann in Arenen gegen die Pokémons von anderen kämpfen.
 
 
An diesem Beispiel sieht man das erweiterte Realität auch Menschen dazu bringen kann, sich draußen an der frischen Luft zu bewegen. Man braucht auch nur ein Smartphone und die kostenlose Android- und iOS-App und es kann losgehen. Auch weitere Anbieter entwickeln immer mehr AR Spiele, um mehr Interaktivität in die Videospiele zu bringen.
 
 
 

augmented-reality-anwendungen-pokemon-go-einstein1-scaled

Augmented Reality im Alltag – Pokémon Go


 
 
 

Pakete einpacken mit erweiterter Realität – DHL Packset App

 
 
Post und vor allem Pakete zu verschicken, sind für viele der blanke Horror. Doch manche Dinge müssen eben per Post verschickt werden und nicht digital. Doch manchmal ist man sich nicht sicher, welche Paketgröße für den zu verpackenden Gegenstand reicht.
 
 
Hier kommt jetzt Augmented Reality ins Spiel. Der Paket- und Brief Express Dienst DHL hat dafür eine gute Lösung: Mit der DHL Packset App kann AR die verschiedenen Paketgrößen auf einen Tisch projizieren, um zu checken, ob der Gegenstand in den Karton passt.
 
 
Wenn die passende Größe gefunden wurde, kann der Karton auch direkt in der App bestellt werden – inklusive der richtigen Versandmarke. So wird aus Rätselraten eine entspannte Lösung zum Pakete versenden.
 
 
 

augmented-reality-anwendungen-dhl-packset-einstein1

Augmented Reality im Alltag – DHL Packset


 
 
 

Zeichnen lernen mit Hilfe von AR – Sketch AR

 
 
Wer schon immer gerne gut zeichnen wollte, kann dies jetzt durch Augmented Reality lernen. Ein Startup aus Litauen hat eine AR-App entwickelt, die dabei helfen soll. Die App SketchAR bildet Zeichnungen virtuell auf Papier oder Wänden ab. Dem Nutzer wird dadurch vereinfacht, die Linien zu zeichnen.
 
 
So werden alle Bestandteile nacheinander eingeblendet und das Kunstwerk in Ruhe eingeblendet. Dank Machine Learning sammelt ein Learning Assistant die Daten und Informationen und gibt Tipps, wie die Zeichnung verbessert werden kann.
 
 
 

augmented-reality-anwendungen-sketchar-einstein1

Augmented Reality im Alltag – SketchAR


 
 
 

Fazit

 
 
 
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Augmented Reality eine großartige Zukunft bevorsteht. Die Möglichkeiten für den Einsatz der erweiterten Realität nehmen immer weiter zu. Die Industrie kann einfacher Lösungen für Probleme finden, Wartungen und Reparaturen vereinfachen sowie neue Innovationen vorantreiben.
 
 
Auch Startups können von Augmented Reality profitieren und können gut auf diesen Zug aufsteigen. Sie können neue Disruptionen entwickeln und coole Anwendungen für den Alltag entwickeln. Die oben genannten Beispiele sprechen definitiv für sich, weil sie den Alltag in einigen Bereichen deutlich angenehmer machen.
 
 
Im nächsten Blogbeitrag möchte ich dann über “Arbeiten in der Zukunft” sprechen, da sich die Arbeitswelt auch durch Augmented Reality ändern wird und sich auch dort neue Arbeitsweisen wie Coworking etablieren.
 
 
 

Avatar for Jan-Lucas Menger
Jan-Lucas Menger

Hey, ich bin Jan-Lucas und Werkstudent im Einstein1. Ich interessiere mich für Online Marketing und alles rund um Entrepreneurship.

No Comments

Post a Comment

Comment
Name
Email
Website

Gefällt dir, was du gelesen hast?
Dann abonniere jetzt unseren Newsletter