Blog

News und Aktuelles zum Gründungsgeschehen in Hochfranken und darüber hinaus
Bild von Zeppelin über Münchberg aus dem Jahr 1909

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Exzellente Gründer und Weggefährten von Gründern gab und gibt es schon immer in unserer Gegend. Und einige Namen in der Geschichte zaubern jedem  – egal, ob jung oder alt – ein Funkeln in die Augen. Ferdinand Graf von Zeppelin ist einer davon: Einst für seine Idee, mithilfe eines gigantischen Luftschiffes in den Himmel zu steigen, als „Narr vom Bodensee“ verspottet, zählt er heute zu den...

MEHR
Foto mit Jens Brett bei der Veranstaltung "Steuerliche Aspekte der Existenzgründung"

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Marcus Banning, Steuerberater Jens Brett und Johannes Dunkel beim Gründercafé:   „Steuern? – Daran kann ich später mal denken, jetzt stehen erste Kundenaufträge, Beschaffungs- Standort- und Logistikfragen im Mittelpunkt.“ So ähnlich denken viele Gründer. Aber spätestens wenn das erste Jahr gut gelaufen ist, meldet sich der Fiskus mit der Steuerforderung. Und zwar im Doppelpack mit dem Vorauszahlungsbescheid für das Folgejahr. Hier wird mancher auf dem falschen Fuß...

MEHR
Autorückscheibe mit Aufschrift "Oorschwerbleede"

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Die Diskussion um Netzneutralität ist in den USA wieder aufgeflammt. In Amerika gelten seit zwei Jahren strenge Regeln für den freien Zugang zum Internet und Gleichbehandlung von Daten. Donald Trump hat nun Ajit Pai zum Chef der FCC (Federal Communications Commission) ernannt: die Regeln sollen lockerer werden und Ajit Pai ist der Mann für's Grobe. Das bedeutet, dass die Gleichbehandlung von Daten monetarisiert werden soll...

MEHR
Vortrag Bag to life mit Herrn Hohenberger, Herr Gardeia und Frau Rank

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Gründercafé an der Hochschule mit Kerstin Rank und Thomas Gardeia von BAG TO LIFE, links im Bild Hermann Hohenberger, Geschäftsführer Netzwerkt Digitales Gründerzentrum.   UPCYCLING als Geschäftsidee   BAG TO LIFE wurde 2010 von Kerstin Rank gegründet. Von Beginn an designte sie Taschen und Accessoires aus hocheffizienten Materialien der Luftfahrt und entwickelte den Fertigungskreislauf, den alle entsorgten Rettungswesten bei www.bag-to-life.com durchlaufen. Sie ist somit eine Pionierin auf diesem...

MEHR
Michael Seidel und Regina Bühl

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Können Leistungs- und Schutzrechte als Markteintrittsbarrieren und Firewall gegen die Konkurrenz genutzt werden? Und worauf muss(!) mann als Gründer/in achten wenn man durchstarten will.   Dr. Regina Bühl griff praxisnah dieses für Macher furchtbar trockene Thema auf - und es war und ist für alle potenzielle Gründer von Interesse: Die Entwicklung neuer Ideen kann langwierig sein und birgt ein finanzielles Risiko in sich. Daher zahlen sich Innovationen...

MEHR
BIld von Werbeplakat Chemnitz

[vc_row][vc_column][vc_column_text]April 2017 - zuerst dachten wir, es sei ein Scherz. 18/1 Werbeplakate in Hof, die Gründer nach Chemnitz locken sollen. Ok, da ist man erst einmal aufmerksam. Schließlich gründen wir gerade das Digitale Gründerzentrum in Hof und bauen ein Gebäude mit optimalen Bedingungen für Start-Ups und Gründer. Von der superschnellen Internetanbindung über die Skypebox bis hin zur persönlichen Beratung und Zugriff auf ein umfangreiches Expertennetzwerk...

MEHR
Prof. Dr. Michael Seidel und Michael Spitzbarth, Gründercafé 2017

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Michael Spitzbarth, bleed clothing und Prof. Dr. Michael Seidel (links) beim Gründercafé   bleed clothing – hier ist der Name Programm. Denn für die Produkte der Firma muss niemand bluten. Weder Mensch, Tier, noch Natur. Im Herzen von Oberfranken, in der beschaulichen Textilschmiede Helmbrechts, hat bleed seinen Ursprung. Gegründet wurde das Label 2008 von Skateboarder Michael Spitzbarth. Mit der Unterstützung von Freunden und Familie erstellte er damals...

MEHR
Fassadenentwurf Digitales Gründerzentrum

Offen für alle soll das Digitale Gründerzentrum sein, auf Kommunikation und Netzwerken ausgelegt, Raum für Ideen soll es bieten und natürlich die modernste Technik enthalten: Das Digitale Gründerzentrum an der Hochschule Hof kommt. Mit der Übergabe eines ersten Förderbescheides in Höhe von rund 1,1 Mio. EUR durch Bayerns Staatsministerin für Wirtschaft, Ilse Aigner, gehen die Planungen der Hochschule Hof und der beteiligten Gebietskörperschaften Stadt und...

MEHR